Ewigwald Sachsenwald
Buche Links
buche_left2

Die Baumbestattung

Für Menschen, die gern in der Natur sind und die Ruhe des Waldes wertschätzen, gibt es wohl kaum einen angenehmeren Ort, als den Ewigforst bei Hamburg. Auf diesem 10 Hektar großen Waldfriedhof im Sachsenwald stehen 130 bis 140 Jahre alte Buchen und Eichen sowie 110 bis 120 Jahre alte Kiefern. Jeder gekennzeichnete Baum bietet Platz für bis zu 12 Urnengräber – somit ist auch ausreichend Platz für Familiengräber.

Arten einer Baumbestattung

Im Ewigforst gibt es verschiedene Bestattungsarten. Für die Beerdigung unter Bäumen kann entweder ein Familien- oder Einzelgrab ausgewählt werden. Wenn Sie sich für ein Familiengrab entscheiden, erwerben Sie alle 12 Urnenplätze und somit einen ganzen Baum für die Familie. Bei der Einzelgrabstätte können Sie einen oder mehrere Urnenplätze erwerben.

Baumbestattung

Die Beerdigung im Wald

Das Baum Begräbnis gehört, wie auch die Felsbestattung oder Luftbestattung zu den Naturbestattungen. Diese Art der Bestattung ist vergleichsweise neu und bietet eine Alternative zur klassischen Beerdigung. Gerade für naturverbundene Menschen bietet sich diese Urnenbestattung im Wald an. Bei der Baumbestattung wird die Asche nach der Kremation im Wurzelbereich eines Baumes beigesetzt. Im Ewigforst können Sie zwischen Buchen, Eichen, Fichten und Kiefern wählen. Der Waldfriedhof im Sachsenwald zeichnet sich vor allem durch die Naturbelassenheit aus –  deshalb ist Grabpflege auch nicht erwünscht.

Kosten einer Baumbestattung

Die Kosten für eine Baumbestattung im Ewigforst sind von verschiedenen Faktoren abhängig. Zum einen der Laufzeit und zum anderen von der Wertstufe. Diese ergibt sich aus dem Baumumfang, dem Kronenvolumen und der Baumart. Die Grabbäume sind nummeriert und entsprechend der Wertstufe (römische Zahlen von I bis IV) gekennzeichnet. Für ein Einzelgrab der Wertstufe 1 mit einer Laufzeit von 99 Jahren zahlen Sie beispielsweise 598,50 €. Eine detaillierte Gebührenübersicht finden Sie hier

Ein respektvoller Abschied

Die Bestattung unter Bäumen kann durch eine Trauerfeier begleitet werden. Im Ewigforst steht Ihnen das Bismarck-Mausoleum für eine Trauerfeier zur Verfügung. In einem geschichtsträchtigen Umfeld können Sie hier eine individuell für den Verstorbenen konzipierte Zeremonie abhalten. Weiterführende Informationen zur Trauerfeier im Bismarck-Mausoleum finden Sie hier. (Verlinkung einfügen)

Baumbegräbnis und Grabpflege

Wie bereits erwähnt schätzen wir die naturbelassene Atmosphäre des Waldes – daher verzichten wir bewusst auf Grabschmuck. Das natürliche Bild des Waldes ist uns wichtig, weshalb die Grabpflege durch Hinterbliebene nicht notwendig ist. Hierdurch entfallen für Sie nicht nur Kosten, sondern es wird auch zu einer natürlichen, ruhigen Atmosphäre beigetragen.

Den richtigen Baum aussuchen

Im Ewigforst finden jeden Monat Führungen statt, bei denen Sie sich einen persönlichen Eindruck von unserem Waldfriedhof machen können. Die aktuellen Termine werden auf unserer Website stetig aktualisiert. Selbstverständlich bieten wir auch individuelle Termine für eine Führung an. Zur Terminabsprache können Sie uns kostenlos unter der 0800 664-6946 erreichen.

Umbettungen im Ewigforst

Die Totenruhe ist zu wahren – so steht es in den Bestattungsgesetzen der Länder. Auch bei Urnenbestattungen im Wald darf ein Verstorbener nicht auf eine andere Ruhestätte verlegt werden. Wenn es Angehörigen auf Grund hohen Alters jedoch nicht mehr zumutbar ist, das Grab zu besuchen, können Genehmigungen bei der Kommune und dem Ordnungsamt ausgestellt werden. Grundsätzlich gilt jedoch eine Mindestruhezeit von 25 Jahren. 

Jetzt Anfragen:

Rufen Sie uns kostenfrei an: 0800 664-6946

Wir beraten Sie gerne.

Nächste Führung:

18. Februar 2023

um 11 Uhr.

Scroll to Top