Ewigwald Sachsenwald
Buche Links
buche_left2

Waldbestattung im Ewigforst – In Verbindung mit der Natur

 Beim Thema Beisetzung tendieren immer mehr Menschen zur Waldbestattung. Das liegt nicht nur an den vergleichsweise geringen Kosten, sondern vielmehr an der friedlichen und naturbelassenen Atmosphäre.

 Die wichtigsten Informationen auf einen Blick

  • Die Kosten für eine Waldbestattung sind vergleichsweise gering

Vergleicht man die Kosten einer Waldbestattung mit denen einer klassischen Beerdigung, fällt schnell auf, dass die Beisetzung auf einem Waldfriedhof um einiges günstiger ist. Im Ewigforst werden beispielsweise keine Gebühren für die Grabpflege erhoben, da die Gräber hier komplett der Natur überlassen werden.

  • Eine Biourne wird naturnah im Wurzelwerk eines Baumes bestattet

Die Kremation ist eine Vorrausetzung für eine Beisetzung im Wald, da bei dieser Art von Bestattung ausschließlich Biournen zum Einsatz kommen. Das ist nicht nur nachhaltig und umweltbewusst, sondern schafft auch eine besondere Nähe zur Natur.

  • Im Bismarck-Mausoleum können Sie eine individuelle Trauerfeier organisieren

Der Ewigforst im Sachsenwald bietet Angehörigen die Möglichkeit, Verstorbenen die letzte Ehre mit einer individuellen Trauerfeier zu erweisen. Hierzu kann das Bismarck-Mausoleum angemietet werden.

  • Das Grab ist naturbelassen

Gräber im Ewigforst behalten ihre natürliche Schönheit. Um die ruhige, naturbelassene Atmosphäre zu wahren, wird das Grab nicht geschmückt oder gepflegt. 

Der Ewigforst: Abschied nehmen in der Natur

Der Ewigforst im Sachsenwald ist Schleswig-Holsteins größtes zusammenhängendes Waldgebiet und wurde bereits vor tausenden von Jahren als Grabstätte genutzt. Der Wald besteht aus über 100 Jahre alten Eichen, Kiefern und Buchen und bietet mit seinen 10 Hektar einen würdigen Ort, um die letzte Ruhe zu finden.

Wenn Sie Interesse an einer persönlichen Besichtigung haben, können Sie uns telefonisch kostenfrei unter der 0800 – 664-6946 erreichen oder an einem unserer regelmäßig stattfindenden Führungen teilnehmen. Die aktuellen Termine finden Sie auf unserer Website.

Gibt es Alternativen zur Waldbestattung?

Ja. Menschen, die sich eher mit dem Meer verbunden fühlen, können sich zum Beispiel auf der Nord- oder Ostsee beisetzen lassen. Auch bei dieser Bestattungsart entfallen die Kosten für die Grabpflege – denn als Grabstätte dient das gesamte Meer.   

Neben der Waldbestattung gibt es zudem die sogenannte Baumbestattung auf klassischen Friedhöfen. Baumbestattungen werden innerhalb kleiner Wälder oder Baumgruppen durchgeführt. Die Kosten für eine Baumbestattung sind in den meisten Fällen höher als die einer Waldbestattung.

Wie läuft eine Waldbestattung ab?

Im Ewigforst haben Sie die Möglichkeit, sich einen passenden Baum auszusuchen und festzulegen, ob es ein Einzel- oder Familiengrab werden soll. Die Beisetzung im Wald setzt eine Kremation voraus – es wird also Wert auf eine natürliche, nachhaltige Beerdigung gelegt. Eine biologisch abbaubare Urne wird am Wurzelwerk eines Baumes platziert, um eine hohe Naturverbundenheit herzustellen.

Bei Bedarf kann eine Trauerfeier im Bismarck-Mausoleum organisiert werden – hier können Familie und Freunde respektvoll Abschied nehmen. Der friedliche Wald bietet einen tröstlichen Rahmen und sorgt zudem für ein Gefühl der Geborgenheit. Bei einem Waldspaziergang können nochmals Anekdoten über den Verstorbenen erzählt werden, um den Verlust in Ruhe zu verarbeiten.

Was kostet eine Waldbestattung im Ewigforst?

Die Waldbestattung ist in jedem Fall eine günstige und sehr natürliche Alternative zur klassischen Erdbestattung auf dem Friedhof. Die Preisgestaltung im Ewigforst hängt vom gewählten Baum sowie von der Laufzeit ab. 

Beispiel für die Gebühren im Ewigforst:

Ein Familiengrab der Wertstufe 2 mit einer Laufzeit von 50 Jahren kostet im Ewigforst 4.005,75 €.

Sie können sich beispielsweise für einen Familienbaum entscheiden, der bis zu 12 Grabstätten bietet. Bei der Laufzeit haben Sie die Wahl zwischen 25, 50 und 99 Jahren. Die Art des Baumes, sowie seine Beschaffenheit und die Lage spielen bei der Preisgestaltung ebenfalls eine wichtige Rolle.

Wenn Sie mehr zum Thema Gebühren im Ewigforst erfahren möchten, finden Sie hier eine detaillierte Auflistung der verschiedenen Preise. 

Ist eine Bestattung im Wald nachhaltig?

Ja. Die Waldbestattung zählt zu den nachhaltigsten Bestattungsformen. Der Grundgedanke: die Beisetzung im Wald soll im höchsten Maße mit der Natur im Einklang sein. Das heißt, dass die Natur rund um die einzelnen Gräber unberührt bleiben soll. Daher werden biologisch abbaubare Urnen verwendet, die im Wurzelwerk des Baumes begraben werden. Zudem verzichten wir im Ewigforst bewusst auf Grabschmuck, um die natürliche Atmosphäre des Waldes zu wahren.

Unserer Meinung nach werden die Grabstätten von ganz allein durch die Natur geschmückt. Ob Blätter oder Moos – die ruhige, natürliche Aura des Waldes überträgt sich auch auf die Grabstätten. Deshalb müssen Hinterbliebene auch keine Grabpflege betreiben oder hohe Kosten dafür aufwenden.

Die Vor- und Nachteile einer Waldbestattung

Erfüllt eine Waldbestattung Ihre Bedürfnisse? Wir möchten Ihnen nachfolgend nochmal zusammenfassen, welche Punkte für und welche gegen eine Beisetzung im Wald sprechen.

Vorteile:

  •     Bestattung in der Natur

Der Wald bietet eine friedliche Umgebung, um die letzte Ruhe zu finden. Zudem wird für die Beisetzung eine biologisch abbaubare Urne genutzt, sodass die Asche des Verstorbenen umgehend in den Kreislauf des Lebens zurückkehren kann.

  •     Geringe Kosten

Im Vergleich zur klassischen Erdbestattung ist eine Waldbestattung in der Regel deutlich günstiger. Auch die Folgekosten für einen Grabstein oder die Grabpflege entfallen im Ewigforst.

  •     Kein Aufwand für Grabpflege

Die Grabpflege ist ausdrücklich nicht erwünscht, um das natürliche Erscheinungsbild des Waldes nicht zu stören. Daher ergibt sich für Hinterbliebene auch kein Pflegeaufwand.

Nachteile:

  •     Grabschmuck nicht erwünscht

Auf die Grabgestaltung sowie eine Bepflanzung der Grabstätte muss bei einer Waldbestattung verzichtet werden.

 

Fazit: Gerade für Menschen, die sich mit der Natur verbunden fühlen, ist die Beisetzung in einem Wald eine sehr interessante Alternative

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Bestattung in friedvoller Natur nicht ohne Grund immer beliebter wird. Der Ewigforst ist naturbelassen und bietet eine friedliche, sehr ruhige Atmosphäre, um Abschied zu nehmen. Zudem können Hinterbliebene im Bismarck-Mausoleum eine individuelle Trauerfeier abhalten, um dem Verstorbenen respektvoll die letzte Ehre zu erweisen.

Auf dieser Seite finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Ewigforst und den von uns angebotenen Leistungen. Natürlich können Sie sich mit Ihren Fragen auch jederzeit direkt an uns wenden.

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Waldbestattung haben oder sich gerne ein persönliches Bild vom Ewigforst machen möchten, können Sie uns unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 – 664-6946 erreichen oder an einem unserer Führungstermine teilnehmen. Die aktuellen Termine finden Sie auf unserer Website. 

Jetzt Anfragen:

Rufen Sie uns kostenfrei an: 0800 664-6946

Wir beraten Sie gerne.

Nächste Führung:

18. Februar 2023

um 11 Uhr.

Scroll to Top